MOLASS ist heiß und kalt, modern und vintage, cool und rührend. Umhüllt von magischen Vibes kreiert das Quartett bildgewaltige Geschichten, die über ihre eigene Melancholie lachen. Inspiriert von Neo Soul und Jazz überzeugen MOLASS mit ihrem eigenen Sound, der ebenso wandelbar wie ihre Kompositionen ist.

Marissa Möller, Sängerin und Komponistin der Band, ist nach ihrem Musical – und Schauspielstudium drei Jahre fest am Theater bevor sie nach Köln zieht und dort zusammen mit dem Pianisten Jan Lammert im September 2017 die Band MOLASS ins Leben ruft. Marissa’s poetische, allegorisch beschriebenen Texte sind eine Art Tagebuch und geben dem Zuhörer einen Einblick in ihre Gedankenwelt, immerzu begleitet von einem groovigen Soulflair. Pianist Jan ergänzt Marissa’s Kompositionen mit experimentellen Rhythmen und Harmonien und schafft dadurch abwechslungsreiche Arrangements. Schlagzeuger Lambert Windges und Bassist Julian Schwiebert vollenden mit ihrer eigenen Spielweise und Klangfarbe die Band MOLASS als eingespielte Combo.

Im Oktober 2018 veröffentlicht die Band ihr in Eigenregie produziertes Debütalbum GREEN SKY, welches vom Coolibri Magazin zum Album des Monats gekürt wurde. 2019 gewann MOLASS die Jazz Band Challange Viersen und spielte nicht nur auf dem Internationalen Jazzfestival Viersen, sondern noch auf weiteren renommierten Festivals (musikmesse, Frankfurt und Jazzrally, Düsseldorf).